Fachinformatiker/-in – Systemintegration

Fachinformatiker/-in – Systemintegration haben bei Käthe Wohlfahrt folgende Aufgaben:

  • kundenspezifische IT-Lösungen durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen (vernetzten und unvernetzten) Systemen planen und realisieren, z.B. zu Client-Server-Systemen, Mehrbenutzersystemen, Großrechnersystemen
    • Systeme technisch planen
    • Systeme installieren
    • Service/Support durchführen
  • IT-Systeme im eigenen Haus verwalten und betreiben (als Dienstleister)
    • komplexe IT-Systeme bei internen Kunden installieren und konfigurieren, einrichten (entsprechend den Kundenanforderungen), in Betrieb nehmen und pflegen
    • auftretende Störungen unter Einsatz moderner Experten- und Diagnosesysteme systematisch eingrenzen und beheben
  • Projekte zur Konzeption, Installation, Erweiterung und Betreuung von Rechnersystemen oder -netzen verschiedenster Größe, einschließlich Geräten und Systemsoftware, im jeweiligen Einsatzgebiet (Netzwerke, Client/Server, Festnetze oder Funknetze) leiten
    • Anwender bei Auswahl und Einsatz von Rechnern und Netzwerken beraten, unterstützen und informieren
    • Netzwerke installieren und betreiben
    • anforderungsgerechte Rechnersysteme installieren und an Kunden übergeben
    • auftretende Probleme bei Rechnern und Netzwerken analysieren und beseitigen
    • Dokumentationen wie Systemdokumentation, Bedienerhandbuch, Onlinehilfen erstellen
    • Projektmanagement und Programmiermethodik zur Lösung von Anwendungsproblemen einsetzen
    • Systemlösungen präsentieren
    • Komponenten zur Gewährleistung der Sicherheit von Netzwerken installieren und pflegen, z.B. Filter- oder Antivirenprogramme
    • ggf. Energieeffizienz bestehender Systeme bewerten und Kunden bei der Umrüstung auf umweltfreundliche Geräte unterstützen
  • den Markt für IT-Technologien und -Systeme, Hard- und Softwareprodukte beobachten
  • Anwenderschulungen organisieren und durchführen

 

Fachinformatiker/-in – Systemintegration sollten folgende Fähigkeiten mitbringen:

  • Gut durchschnittliches allgemeines intellektuelles Leistungsvermögen
  • Gut durchschnittliches abstrakt-logisches Denken (z.B. Erarbeiten von komplexen Hard- und Softwarelösungen)
  • Gut durchschnittliches rechnerisches Denken
  • Gut durchschnittliches räumliches Vorstellungsvermögen (z.B. Verstehen von technischen Zeichnungen zum Aufbau von PC-Netzwerken)
  • Merkfähigkeit (z.B. Einprägen und Abrufen umfangreicher Kenntnisse zu mehreren Programmiersprachen)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. Reparieren von empfindlichen Geräten)
  • Technisches Verständnis (z.B. Analysieren von IT-Systemen hinsichtlich der Anforderungen an die Software)
  • Befähigung zum Planen und Organisieren (z.B. Planen der Teilschritte beim Erarbeiten von komplexen Netzwerken)
  • Pädagogisches Geschick (z.B. Planen und Durchführen umfangreicher Nutzerschulungen)
  • Durchhaltevermögen / Zielstrebigkeit (z.B. Durchführen von langwierigen und immer wieder erfolglosen Fehlersuchen)
  • Lernbereitschaft (z.B. kontinuierliches Aneignen von Kenntnissen über neue technische Entwicklungen in der IT-Branche)

 

Fachinformatiker/-in – Systemintegration sollten folgende Kenntnisse und Fertigkeiten besitzen:

  • Rechenfertigkeiten (z.B. Berechnen von Programmparametern, Kostenkalkulation bei Planung der IT-Infrastruktur)
  • Verständnis für mündliche Äußerungen (z.B. Arbeiten mit Nutzern)
  • Mündliches Ausdrucksvermögen (z.B. Beraten und Schulen von Nutzern)
  • Textverständnis (z.B. Recherchieren in Fachliteratur, oft auch in englischer Sprache)
  • Schriftliches Ausdrucksvermögen und Rechtschreibsicherheit (z.B. Erstellen von Handbüchern zur Software)

 

Fachinformatiker/-in – Systemintegration sollten folgende schulische Voraussetzungen erfüllen:

  • Mittlere Reife /Abitur
  • gute Schulkenntnisse in Englisch
  • Grundlegende Kenntnisse im Computerbereich sollten ebenfalls vorhanden sein.

 

Ausbildungsplätze: je nach Bedarf, max. ein Ausbildungsplatz in drei Jahren
Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Beginn jeweils zum 01. September eines Jahres
Ort der Ausbildung: IT-Abteilung, Herrngasse 1, 91541 Rothenburg ob der Tauber, sowie im gesamten Unternehmen
Arbeitszeit: täglich 8,0 Stunden, 5-Tage-Woche
Arbeitszeitlage: MO – FR 08.00 Uhr – 17.00 Uhr
Zuständige Berufsschule:  Berufsschule I Ansbach, Beckenweiherallee 21, 91522 Ansbach, Tel.: 0981 5717
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Bahn ab Bahnhof Rothenburg/T. nach Bahnhof Ansbachab Bahnhof Ansbach ca. 10 Gehminuten zur Schule

Ausbildungsvergütung: 
1. Ausbildungsjahr: brutto € 664,00
2. Ausbildungsjahr: brutto € 733,00
3. Ausbildungsjahr: brutto € 844,00

Praktikum: erwünscht
Bewerbungsunterlagen: tabellarischer Lebenslauf, Lichtbild, Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse sowie evtl. Praktikumsbescheinigungen und Arbeitsproben

Ansprechpartner: 
Gerhard Wörlein
Käthe Wohlfahrt GmbH & Co. OHG
Herrngasse 1
91541 Rothenburg ob der Tauber
Tel: 09861/409 310
E-Mail: Bewerbung@wohlfahrt.com